https://www.faz.net/-i0x-7shew

: Wie wir helfen

Die Redaktion der Rhein-Main-Zeitung, des Regionalteils der F.A.Z. für den Ballungsraum Frankfurt, sucht in jedem Jahr Organisationen aus, die Menschen helfen wollen, und bittet dann die Leser um finanzielle Unterstützung. Eine Grundregel leitet dabei die Redaktion: Es muss eine Verbindung zum Ballungsraum geben.

          Die Hilfsorganisationen sollen ihren Sitz im Rhein-Main-Gebiet haben oder mit diesem eng vernetzt sein. In den vergangenen Jahren wurden die Spenden der Leser stets auf zwei Organisationen aufgeteilt: auf eine, die Menschen in Frankfurt und Umgebung hilft, und auf eine zweite, die zwar in diesem Raum beheimatet ist, aber in armen Ländern der Welt Hilfe leistet.

          Die Redaktion ruft stets Mitte Oktober zu Spenden auf und berichtet bis Weihnachten über die beiden Organisationen, für die gesammelt wird. Zudem wird mit Veranstaltungen für die laufende Spendenaktion geworben. Vor Weihnachten erscheint in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung eine Beilage, die Babyfotos zeigt, die gegen eine Spende dort veröffentlicht werden.

          Das Geld kommt den Vereinigungen ohne jeden Abzug zugute, die niedrigen Verwaltungskosten werden von der F.A.Z. GmbH getragen. Die Spendenkonten werden von der Frankfurter Volksbank und der Frankfurter Sparkasse unentgeltlich geführt. Im Frühjahr wird die jeweilige Spendenaktion abgeschlossen. Die Leser werden später informiert, wie das Geld ausgegeben wurde.

          Topmeldungen

           Es war nicht alles schlecht in der DDR. Es ist aber auch heute nicht alles schlecht.

          Ostdeutsche Wirtschaft : Warum es falsch ist, es allen recht machen zu wollen

          Im Osten fehlt es nicht so sehr an Arbeitsplätzen, sondern vor allem an Arbeitskräften. Doch die Politik will gleich alle Wähler beglücken, anstatt schon funktionierende Standorte noch attraktiver zu machen.

          Europa League im Liveticker : Frankfurt stürmt und drängt

          2:4 hat die Eintracht das Viertelfinal-Hinspiel bei Benfica Lissabon verloren. Im eigenen Stadion pocht das Team von Trainer Adi Hütter nun auf die Revanche. Zu Beginn geht es gleich hoch her. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.
          Das Tanzverbot ist in Deutschland seit Jahren ein Streitthema.

          Tanzverbot oder nicht? : „Dieser Staat ist nicht getauft“

          Ist das Tanzverbot am Karfreitag noch zeitgemäß oder nicht? Diese Frage sorgt für heftige Debatten – auch in der Politik. FAZ.NET hat bei den Fraktionen im Bundestag nachgefragt.